Zu den Nicht-Einwanderungsvisas der USA gehören auch Studenten- und Austauschvisa, welche sehr gefragt sind. Bildungsabschlüsse in den USA haben einen hohen Stellenwert und dies veranlasst Studenten auf der ganzen Welt, an US-amerikanischen Institutionen zu Studieren.

USA-Studenten- und Austauschvisum

Das Visasystem der Vereinigten Staaten ist sehr spezifisch und detailliert und kategorisiert jede Art von Ausländern, die in das Land einreisen möchten, entsprechend ihrem Einreisezweck.

Die USA unterstützen die internationale Bildung. Bildungsabschlüsse in den USA haben einen hohen Stellenwert und dies veranlasst Studenten auf der ganzen Welt, an US-amerikanischen Institutionen teilzunehmen.
Vor der Beantragung eines Visums müssen jedoch Studenten und Austauschschüler von ihren Schulen oder Programmsponsoren akzeptiert werden, um berechtigt zu sein und auch die allgemeinen Voraussetzungen für die Erteilung eines Studienvisums zu erfüllen.

Es gibt vier Arten von US-Studentenvisa, je nachdem, aus welchem Grund der internationale Student in die USA einreisen möchte:

  • F-1-Visum – für den Besuch einer akademischen Ausbildung von der Grundschule bis zur Graduiertenschule, einschließlich Sprachkursen.
  • M-1-Visum – für Studenten, die eine berufliche und nicht-akademische Ausbildung absolvieren möchten, ausgenommen Sprachkurse.
  • J-1 Visum – zum Studieren, wenn Sie von verschiedenen Organisationen gesponsert werden.
  • Q-1-Visum – für Teilnehmer an einem internationalen Kulturaustauschprogramm (das auch Ausländern die Möglichkeit bietet, in den USA zu arbeiten).

F-1 Visum

Das F-1 Visum ist ein Visum für ausländische Studenten, die Bildungseinrichtungen in den USA besuchen möchten:

  • Private Grundschule (Nicht-US-Bürger dürfen mit einem F-1-Visum keine öffentlichen US-Grundschulen besuchen),
  • Weiterführende Schule,
  • Seminar,
  • Universität und Hochschule,
  • Andere Institutionen, z. B. ein Sprachtrainingsprogramm.

Die Hauptbedingung für die Beantragung eines solchen Visums ist, dass der Antragsteller bereits in eine der oben genannten Bildungseinrichtungen aufgenommen werden muss. Ein weiterer Beweis dafür, dass er oder sie enge Beziehungen zu seinem / ihrem Land unterhält und nicht beabsichtigt, nach seinem Abschluss weiter in den USA zu bleiben.

Staatsbürger aus Ländern, die am Visa Waiver-Programm teilnehmen, benötigen ebenfalls ein F-1-Visum, um in den USA studieren zu dürfen.

M-1 Visum

Das M-1-Visum richtet sich an Studierende, die eine berufliche und nicht-akademische Ausbildung absolvieren, mit Ausnahme von Sprachkursen. Studenten, die sich für ein Studium wie das unten aufgeführte anmelden möchten, müssen ein M-1-Visum beantragen:

  • technische Kurse,
  • Koch-Unterricht,
  • Flugschule,
  • Kosmetologie und
  • Alle anderen Kurse, die als beruflich angesehen werden.

Obwohl Ausländer, die mit diesem Visum in die USA einreisen, einen Führerschein erhalten können, ein Bankkonto eröffnen können und unter bestimmten Umständen arbeiten dürfen, ist es ihnen dennoch nicht gestattet, Folgendes zu tun:

  • Sie dürfen nicht hauptberuflich außerhalb des Campus arbeiten,
  • Sie können ihre Programme nicht als Teilzeitstudenten absolvieren,
  • Sie dürfen ihr Programm nach sechs Monaten nach Beginn ihres Programms nicht mehr ändern oder an eine andere Institution wechseln,
  • Sie dürfen in den USA keine Hochschulausbildung absolvieren, um einen anderen Abschluss zu erhalten.

J-1 Visum

Das J-1-Visum ist für Studenten und Austauschprogrammteilnehmer bestimmt, die einer der unten aufgeführten Gruppen angehören:

  • Au Pairs,
  • Regierungsbesucher,
  • Praktikanten,
  • Internationale Besucher,
  • Ärzte,
  • Professoren und Wissenschaftler,
  • Kurzzeitwissenschaftler,
  • Spezialisten in verschiedenen Bereichen,
  • Studenten,
  • Sekundarschüler,
  • Lehrer,
  • Auszubildende,
  • Arbeits- und Reiseteilnehmers.

Bewohner von Ländern, die unter das Visa Waiver-Programm fallen, müssen ebenfalls ein Visum für die USA beantragen, wenn sie im Rahmen eines der oben genannten Programmen in die USA einreisen möchten.

Es gibt spezifische Anforderungen für jede der oben genannten Gruppen, sowohl für den Antragsteller als auch für den Sponsor. Die Gebühr für die Beantragung eines J- Visums beträgt 160 USD, während die Gebühr für SEVIS I-901, 180 USD beträgt.

J-1 Visum Gültigkeit

Die Gültigkeit eines J-1-Visums ist von Kategorie zu Kategorie und auch vom Inhaber abhängig. Nach Ablauf des Visums hat der Inhaber eines J-1-Visums 30 Tage Zeit, die USA zu verlassen und in sein Heimatland zurückzukehren. Der Inhaber hat für weitere zwei Jahre keinen Anspruch auf ein J-1-Visum. Er oder sie kann jedoch mit einem Touristen- oder Geschäftsvisum in die USA einreisen.

Diejenigen, die im Rahmen dieses Visa-Programms in die USA kommen, können keine Angehörigen in die USA mit bringen.

Q-1 Visum

Das Q-1 Visum oder auch als Visum für Teilnehmer an einem internationalen Kulturaustauschprogramm bekannt, das erwachsenen internationalen Staatsbürgern die Möglichkeit bietet, in den USA zu arbeiten und eine Ausbildung zu machen.

Da die Q-1 Visa-Programme von USCIS verwaltet werden, müssen alle Verfahren von USCIS durchgeführt werden. Es gibt keine Obergrenze für das Q-1 Visum, daher muss der Antragsteller nur die Kriterien erfüllen, um berechtigt zu sein, das Visum zu erhalten.

Q-1 Visum Gültigkeit

Die Gültigkeitsdauer eines Q-1 Visums beträgt maximal 15 Monate. Wenn Sie jedoch ein Visum für einen kürzeren Zeitraum in den USA erhalten haben, können Sie und Ihr Sponsor die Verlängerung beantragen. Nach 15 Monaten müssen Sie in Ihr Heimatland zurückkehren und können für ein weiteres Jahr kein weiteres Q-1 Visum beantragen.

Der Inhaber eines Q-1 Visums kann keine Angehörigen in die USA mitbringen.